Aussichtspunkt am "The Neck," die Landverbindung zwischen Nord- und Südinsel.

Schlitzaugenheidi versus Bruny Island

…oder was man so auf der Suche nach Albino-Wallabies findet und nicht findet…Schlange…ahhhh, Hilfe!

10.12.-14.12.2014
Immer noch etwas planlos führte uns unser Trip über Strahan an der Westküste nach Hobart, der Hauptstadt der Insel. Von Hobart als Stadt waren wir etwas enttäuscht, da wir sehr große Mühe hatten nette Restaurants, gute Cafés oder einfach schöne, architektonische Gebäude zu finden. Rund um Hobart herum gibt es jedoch vielfältige Möglichkeiten und so war Hobart für uns vor allem der Ausgangspunkt um nach Bruny Island zu kommen. Continue reading…

Bei der Wanderung um den See gibt es viele Pausenmöglichkeiten.

Schlitzaugenheidi versus Tasmanien

…oder 1. Stopp Cradle Mountain

08.12.-09.12.2014
Anderthalb Wochen bevor wir nach Tasmanien reisen wollten, fing ich an mich um die Fährenbuchung zu kümmern. Leider hatte ich nicht damit gerechnet, dass die Fähre im Dezember für Autos komplett ausgebucht sein würde. Eine Überfahrt ohne Auto kam für uns nicht in Frage und während wir 2 Stunden lang Alternativen diskutierten, wurde plötzlich ein Autoplatz wieder frei. Anscheinend hatte jemand kurz zuvor seinen Platz storniert und wir beeilten uns diesen freien Platz zu buchen, auch wenn er eigentlich an einem Datum 2 Tage früher als geplant war und wir dadurch Sydney um einen Tag verkürzen mussten. Continue reading…

Die riesigen Marble Rays schwimmen teilweise sehr nahe an uns vorbei.

Schlitzaugenheidi versus das Yongala Wrack

…und noch mehr großartige Tauchspots säumen unseren Weg

06.11.-11.11.2014
Bereits auf den Weg nach Cairnes hatten wir den Tipp bekommen, unbedingt am Yongala Wrack tauchen zu gehen. Nachdem uns auch in Cairnes das Wrack mehrfach an Herz gelegt wurde und der Ausgangspunkt um zum Wrack zu gelangen so gut wie auf dem Weg Richtung Süden lag, machten wir einen anderthalbtägigen Stop-Over Mitten im Nirgendwo namens Alva Beach. Continue reading…